Blog, Burnout Tipps

Was schätzen Sie: Wie oft lachen Sie am Tag?

Studien haben ergeben, dass erwachsene Menschen im Durchschnitt nur 15x pro Tag lachen, Kinder dagegen bis zu 400x! Machen Sie es den Kindern nach und lachen Sie öfter! Denn: Lachen tut sowohl der Psyche als auch dem Körper gut.

Lachen wirkt wie ein Entspannungstraining:

  • unser Körper baut Stresshormone ab
  • Spannungen werden gelöst
  • unser Herz schlägt schneller
  • es gelangt mehr Sauerstoff in die Lunge

Dies macht sich mittlerweile auch die Medizin zu Nutze und setzt Lachen gezielt als Therapie ein. Nutzen auch Sie diese „heilende“ Wirkung!

 

Die folgenden 4 Ideen helfen Ihnen, öfter zu Lachen oder zumindest ein Lächeln auf den Lippen zu haben:

 1.     Lächeln Sie zwischendurch ganz bewusst!

z.B. vor dem Spiegel –  lächeln Sie sich an – am besten 1 Minute lang. So können Sie Ihre Stimmung positiv verändern, denn Sie simulieren Ihrem Gehirn dadurch “Da ist etwas Schönes oder Lustiges”. Und so fangen Sie schnell an, wirklich zu lächeln. Das geht auch während der Arbeit. Oder im Auto – hier können Sie sogar laut vor sich hinlachen, wenn Sie alleine sind!

 2.     Lachen Sie über sich selbst!

Wer über sich selbst lachen kann, hat´s im Leben oft leichter. Statt sich z. B. über kleine Pannen oder Fettnäpfchen zu grämen – nehmen Sie es locker und lachen Sie drüber. Das macht nicht nur zufriedener, sondern auch sympathisch.

3.     Suchen Sie bewusst Lustiges!

z. B. lustige Bücher, Hörspiele oder Websites. Egal ob eine Programm-CD Ihres Lieblings-Comedians oder eine Witze-Website – machen Sie sich auf die Suche!

 4.    Zeit mit Kindern

Verbringen Sie wenn möglich viel Zeit mit Kindern und Jugendlichen – Sie werden sehen, da gibt es viel zu lachen!

 

Probieren Sie es aus und werden Sie glücklicher und entspannter!