Fallbeispiel einer jungen Studentin – Vitalstoffe gegen Depression

Fallbeispiele

Studentin, 22 Jahre Beschwerden: gedrückte Stimmung, Antriebslosigkeit, verminderte Fähigkeit zur Freude, Konzentrationsschwierigkeiten Diagnose: depressive Episoden   Die Ausgangslage: Eine junge Studentin leidet unter depressiven Episoden und besuchte bereits eine Tagesklinik.

Weiterlesen…

Fallbeispiel einer Geschäftsführerin (52) – Burnout ist nicht gleich Burnout

Allgemein, Fallbeispiele

Geschäftsführerin, 52 Jahre Beschwerden: Erschöpfung, Durchschlafstörungen, Halsschmerzen, chronische Nebenhöhlenbeschwerden Diagnose: Burnout, MCS (multiple chemische Sensitivität)   Die Ausgangslage: Die Patientin ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Sie arbeitet ca. 10 Stunden am Tag als Geschäftsführerin in einem erfolgreichen aufstrebenden mittelständischen Betrieb. Die Arbeit macht ihr Freude, wird aber auch zunehmend zur Belastung, da durch das Wachstum immer größere Anforderungen an die Patientin und die Belegschaft gestellt werden.

Weiterlesen…

Schlafen Sie gut! 8 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Blog, Burnout Tipps

Im Schlaf erholt sich unser Körper und regeneriert. Er schüttet Wachstumshormone aus, und auch unser Immunsystem regeneriert sich. Daher ist ein guter und erholsamer Schlaf besonders wichtig für unseren Körper und unser Wohlbefinden. Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen, noch besser zu schlafen:

Weiterlesen…

Lernen Sie, „Nein“ zu sagen! In 3 Schritten vom Ja-Sager zur Selbstbestimmung.

Blog, Burnout Tipps

Gehören auch Sie zu den ewigen „JA-Sagern“? Möchten auch Sie es jedem recht machen und haben Angst vor den unangenehmen Konsequenzen, wenn Sie jemandem mal einen Wunsch ausschlagen? Dann lernen Sie jetzt, NEIN zu sagen und damit entspannter und zufriedener durchs Leben zu gehen! Denn wer immer zu allem „Ja und Amen“ sagt und keine Bitte ausschlagen kann, der zieht sämtliche Aufgaben magnetisch an, lebt nur noch für die anderen und wird oft auch schnell ausgenutzt. Und das führt auf Dauer automatisch zu Stress. Schluss damit! 

Weiterlesen…

Einfach mal „abschalten“ – am besten einen ganzen Tag!

Blog, Burnout Tipps

Lärm ist bei der heutigen permanenten Reizüberflutung eine der häufigsten Stressquellen. Ständig berieseln uns Radio oder Fernsehgerät, das Handy klingelt, die neu eingegangene Mail kündigt sich an, Autos und Hupkonzerte auf den Straßen, Fluglärm am Himmel, … Machen Sie sich einmal bewusst, mit welchen Lärm- und Geräuschquellen Sie den lieben langen Tag regelrecht überflutet werden. Da brauchen wir auch Momente der Ruhe und der Stille, um einen Ausgleich zu schaffen und Körper und Geist herunter zu fahren.

Weiterlesen…

Lachen Sie sich gesund! 4 Ideen, wie Sie mehr zu Lachen haben

Blog, Burnout Tipps

Was schätzen Sie: Wie oft lachen Sie am Tag? Studien haben ergeben, dass erwachsene Menschen im Durchschnitt nur 15x pro Tag lachen, Kinder dagegen bis zu 400x! Machen Sie es den Kindern nach und lachen Sie öfter! Denn: Lachen tut sowohl der Psyche als auch dem Körper gut.

Weiterlesen…

Lassen Sie mal die anderen machen! Drei Fragen, die Ihnen dabei helfen können

Blog, Burnout Tipps

Ein wichtiger Tipp, um Ihren Stresspegel dauerhaft zu senken und für Entlastung zu sorgen heißt: Delegieren Sie, geben Sie einzelne Aufgaben ab, wenn die Möglichkeit dazu besteht!

Weiterlesen…

Die „Vitalstoff-Power-Kur“

Angebote

Mehr Energie – höhere Leistungsfähigkeit – mehr Lebensqualität… … durch gezielte Vitalstofftherapie begleitet von Dr. med. Thorsten Muthorst Durch eine Verbesserung der Zellfunktion steigert die Behandlung die Leistungsfähigkeit und erhöht das Energieniveau.   

Weiterlesen…

„Timeout statt Burnout“ – 2 Wochen Intensiv-Angebot

Angebote

Für alle, die… … sich ausgebrannt fühlen, aber nicht genau wissen, was ihnen wirklich fehlt … keine Zeit haben, von Arzt zu Arzt zu rennen -> Gesundheits-Check aus einer Hand …  starken beruflichen Stresssituationen ausgesetzt sind, sich beim Chef aber nicht „outen“ können

Weiterlesen…

Alles im Blick mit To-Do-Liste

Burnout Tipps

Das nächste Meeting muss organisiert werden, die Kundenpräsentation für morgen steht noch nicht, und auch das Protokoll der letzten Sitzung ist noch nicht fertig? Zwei Kunden warten noch auf Rückruf, und die Steuer sitzt Ihnen auch noch im Nacken?

Weiterlesen…